• emreduelger

Gutachter- und Anwaltskosten nach einem Unfall.

Aktualisiert: 24. März


Was kostet ein Gutachten?


Diese Frage lässt sich pauschal nicht eindeutig beantworten. Bei einem unverschuldeten Unfall ist das Kfz Gutachten für Sie kostenlos. Letztlich hängt das Gutachterhonorar von der konkreten Schadenshöhe ab. Es gibt spezielle Honorar-Tabellen, mit denen sich die Gutachterkosten herleiten lassen. Von Willkür kann also zu keiner Zeit die Rede sein! Grundsätzlich gilt: Je komplexer und größer die Schadenhöhe ausfällt, desto teurer wird das Unfallgutachten (schließlich verursacht es so für den Gutachter auch mehr Zeitaufwand für eine Begutachtung).

Der zugrunde gelegte prozentuale Berechnungssatz sinkt mit der Schadenshöhe. Während bei 1.000 Euro ca. 35% angesetzt werden, sinkt dieser Satz bei höheren Schäden deutlich ab. In sehr schwierigen Fällen kann ebenfalls eine Abrechnung auf Stundenhonorarbasis erfolgen. Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie kostenlos!


Wer übernimmt die Kosten für einen Anwalt nach einem Unfall?


Sollte es im Zuge der Schadensregulierung zu Streitigkeiten vor Gericht kommen und Sie keine Schuld am Unfall tragen, muss die gegnerische Versicherung die Kosten für einen Anwalt tragen. Sie sollten also definitiv Gebrauch von dieser Möglichkeit machen. Bei Car-Tec Kfz Sachverständigenbüro steht Ihnen abgesehen von der Unterstützung bei der Schadensregulierung ein erfahrener Fachanwalt für Verkehrsrecht zur Seite. Wenn Sie selber eine Teilschuld tragen, kann eine etwaig vorhandene Rechtsschutzversicherung für die Anwaltskosten aufkommen.


51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen